Start

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

Sonntag, 20. Oktober 2019
13:00Uhr
2. Männer gegen TSV Chemie Premnitz II 2:5 (0:1)
Die Zweitvertretung von TSV Chemie Premnitz kam gegen die Reserve von SG Grün-Weiß Golm zu einem klaren 5:2-Erfolg. Lucas Witschel trug sich in der 26. Spielminute in die Torschützenliste ein. TSV Chemie Premnitz II hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Witschel schnürte einen Doppelpack (60./66.), sodass der Gast fortan mit 3:0 führte. In der 60. Minute hatte Marc Widdrat einstweilen umgestellt und in einem Doppelwechsel Felix Könnecke und Falko Braun für Christian Schlichting und Daniel Bamberg auf den Rasen geschickt. Das muntere Toreschießen vor 20 Zuschauern fand mit dem Treffer von Ahmed Abdul Rauf zum 1:3 in der 69. Minute seine Fortsetzung. TSV Chemie Premnitz II baute die Führung aus, indem Witschel zwei Treffer nachlegte (78./88.). Kurz vor Ultimo war noch Marcel Norbert Hoheisel zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor von SG Grün-Weiß Golm II verantwortlich (90.). Ein starker Auftritt ermöglichte TSV Chemie Premnitz II am Sonntag einen ungefährdeten Erfolg gegen SG Grün-Weiß Golm II. SG Grün-Weiß Golm II rutschte mit dieser Niederlage auf den siebten Tabellenplatz ab.Die Offensive von TSV Chemie Premnitz II in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch SG Grün-Weiß Golm II war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 24-mal schlugen die Angreifer von TSV Chemie Premnitz II in dieser Spielzeit zu. Der Sieg hatte Auswirkungen auf die Tabelle, wo TSV Chemie Premnitz II nun auf dem dritten Platz steht. Nächster Prüfstein für SG Grün-Weiß Golm II ist Rot-Weiß Groß Glienicke auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 14:00). Quelle: www.fussball.de

11:00Uhr Kreisfreundschaftsspiel
E III Junioren gegen SpG Brück/Borkheider SV 12:3 (8:0)
Samstag, 19. Oktober 2019
15:00Uhr
1. Männer gegen Pritzwalker FHV 03 5:0 (3:0)

SG Grün-Weiß Golm rupft FVH

Die SG Grün-Weiß Golm fertigte den Pritzwalker FHV am Samstag nach allen Regeln der Kunst mit 5:0 ab. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten der SG Grün-Weiß Golm. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt.
Ein frühes Ende hatte das Spiel für Erik Prüfer, der in der sechsten Minute vom Platz musste und von Florian Boldt ersetzt wurde. Alexander Busch brachte die SG Grün-Weiß Golm in der 20. Minute nach vorn. Die Fans des Heimteams unter den 28 Zuschauern durften sich über den Treffer von Mathias Vogel aus der 30. Minute freuen, der den Vorsprung weiter anwachsen ließ. Der Halbzeitpfiff war noch nicht ertönt, als Busch seinen zweiten Treffer nachlegte (40.). Der tonangebende Stil von Grün-Weiß spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. In Durchgang zwei konnte sich keines der beiden Teams besonders hervortun, bis Justin Blum in der 66. Minute für Busch eingewechselt wurde. Conrad Mantei zeichnete mit seinem Treffer aus der 67. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg der SG Grün-Weiß Golm aufkamen. Denny Legde besorgte in der Schlussphase schließlich den fünften Treffer für das Team von Trainer Robert Stielow (86.). Am Ende fuhr der Tabellenprimus einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte Golmer bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man den Pritzwalker FHV in Grund und Boden spielte. Die Saison der SG Grün-Weiß Golm verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von fünf Siegen, einem Remis und nur einer Niederlage klar belegt. An der Abwehr von Grün-Weiß ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst fünf Gegentreffer musste die SG Grün-Weiß Golm bislang hinnehmen. Grün-Weiß ist nach dem Sieg gegen den Pritzwalker FHV neuer Spitzenreiter der Landesklasse West. Nun musste sich der Pritzwalker FHV schon fünfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die ein Sieg und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden des Gastes liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 21 Gegentreffer fing. Durch diese Niederlage fiel die Elf von Marko Bruhn in die Abstiegszone auf Platz 14. Der Pritzwalker FHV ist nach fünf sieglosen Begegnungen am Stück weiter auf der Erfolgssuche, während die SG Grün-Weiß Golm mit insgesamt 16 Punkten in angenehmeren Gefilden heimisch ist. Kommende Woche tritt die SG Grün-Weiß Golm beim SV Eintracht Alt Ruppin an (Samstag, 14:00 Uhr). Quelle: www.fussball.de
Freitag, 18. Oktober 2019
19:30Uhr Kreispokal
RSV Eintracht gegen Alt-Senioren 2:3
Sportplatz Heinrich-Zille-Str., KR, Heinrich-Zille-Str. 32, 14532 Stahnsdorf