Start

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. E-Mail

Montag, 28. Oktober 2019
19:00Uhr
Alt-Senioren gegen FSV Eintracht Glindow 3:2 (1:0)
Sonntag, 27. Oktober 2019
14:00Uhr
SG Rot-Weiß Groß Glienicke gegen 2. Männer 0:0(0:0)
Keine Tore in Potsdam
Auf Tore warteten die Zuschauer der Partie zwischen Rot-Weiß Groß Glienicke und der Zweitvertretung von SG Grün-Weiß Golm vergeblich. Am Ende stand es immer noch 0:0. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten von Rot-Weiß Groß Glienicke gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass Rot-Weiß Groß Glienicke der Favoritenrolle nicht gerecht wurde. Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Mit einem Wechsel – Manuel Dinu kam für Joseph Fuhrmann – startete Rot-Weiß Groß Glienicke in Durchgang zwei. Nachdem auch die zweite Hälfte ohne Tore verstrichen war, trennten sich der Gastgeber und SG Grün-Weiß Golm II schließlich mit einem torlosen Unentschieden. Die Verteidigung von Rot-Weiß Groß Glienicke wusste bisher überaus zu überzeugen und wurde erst achtmal bezwungen. Sicherlich ist das Ergebnis für das Team von Trainer Marco Dames nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den zweiten Rang. Rot-Weiß Groß Glienicke blieb auch im sechsten Spiel hintereinander ungeschlagen, baute jedoch die Serie von fünf Siegen nicht aus. Trotz eines gewonnenen Punktes fiel SG Grün-Weiß Golm II in der Tabelle auf Platz neun. Nächsten Sonntag (13:00 Uhr) empfängt die SG Grün-Weiß Golm II den Bredower SV. Quelle: www.fussball.de
11:30Uhr
D I Junioren gegen RSV Eintracht 1949 III 3:13 (1:8)
10:00Uhr
F I Junioren gegen FSV Babelsberg 74 II 11:0 (5:0)
Samstag, 26. Oktober 2019
14:00Uhr
SV Eintracht Alt Ruppin gegen 1. Männer 2:1 (1:0)
Grün-Weiß verliert Spitzenspiel in Alt Ruppin
Die SG Grün-Weiß Golm büßte mit der 1:2-Niederlage gegen den SV Eintracht Alt Ruppin die Tabellenführung ein. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied. Christian Gerstenberger-Zange musste nach nur 18 Minuten vom Platz, für ihn spielte Justin Blum weiter. Patrick Mann versenkte den Ball in der 29. Minute im Netz der SG Grün-Weiß Golm. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Schiedsrichter Tom Heilmann die Akteure in die Pause. Entschieden war noch gar nichts, und so kam Grün-Weiß in der Mitte der zweiten Halbzeit mit dem Ausgleich durch Robert Erdmann wieder an den SV Eintracht Alt Ruppin heran (56.). Zehn Minuten später ging Eintracht durch den zweiten Treffer von Mann in Führung. Robert Stielow wollte die SG Grün-Weiß Golm zu einem Ruck bewegen und so sollten Denny Legde und David Habel eingewechselt für Hannes Weiser und Alexander Stach neue Impulse setzen (71.). Am Ende behielt der SV Eintracht Alt Ruppin gegen Grün-Weiß die Oberhand. Der SV Eintracht Alt Ruppin knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte der Gastgeber sechs Siege, ein Unentschieden und kassierte nur eine Niederlage. Seit fünf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, die Elf von Trainer Daniel Kraatz zu besiegen. Die Verteidigung des Tabellenprimus wusste bisher überaus zu überzeugen und wurde erst siebenmal bezwungen. Der SV Eintracht ist nach dem Sieg gegen die SG Grün-Weiß Golm neuer Spitzenreiter der Landesklasse West. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar bei der SG Grün-Weiß Golm. Von 15 möglichen Zählern holte man nur sieben. Mit beeindruckenden 26 Treffern stellt der Gast den besten Angriff der Landesklasse West, allerdings fand der SV Eintracht Alt Ruppin diesmal geeignete Gegenmaßnahmen. Am Samstag, den 02.11.2019 (14:00 Uhr) begrüßt die SG Grün-Weiß Golm den Teltower FV 1 vor heimischer Kulisse. Quelle: www.fussball.de

11:30Uhr

1. FFC Turbine Potsdam II (w) gegen E III Junioren 2:5 (1:4)
Am Samstag Vormittag, kam es nach 14 Tagen „Fußballfrei“ zum Spitzenspiel unserer Mannschaft gegen Turbine Potsdam (w), auf fremden Platz. Der Matchplan lautete durch hohes Tempo und Vermeidung unnötiger Zweikämpfe,  den Gegner vor schwierige Aufgaben zu stellen. Die Mädchen von Turbine hatten bis dato die wenigsten Gegentore kassiert und die zweitmeisten Tore in der Staffel geschossen. In der dritten und 4. Minute ging der Plan zunächst auf und Willem erzielte die 2:0 Führung. In der Folgezeit spielte Turbine mit Wut im Bauch auf unser Tor und erzielte das 2:1.  Anstelle jetzt die Köpfe hängen zulassen, hieß es jetzt erst recht. Jules erzielte seine nächsten zwei Saisontreffer  darunter ein wunderschöner Lupfer. Nach der Halbzeit wurde ein noch stärker aufspielender Gastgeber erwartet und so war auch. Turbine erzielte zunächst das 4:2 bevor Theodor einen unserer Konter zum 5:2 Entstand traf.  Alles im allen ein super Spiel beider Mannschaften, dass Trainerteam freut sich schon auf die noch 3 ausstehenden Partien. Trainerteam E3
11:00Uhr
C Junioren gegen Seeburger SV 2:1 (1:1)
10:00Uhr
E I Junioren gegen SV Dallgow 47 II 3:3 (0:2)
Freitag, 25. Oktober 2019
19:00Uhr
Altherren gegen SG Töplitz 7:0 (3:0)
18:00Uhr
FC Stahl Brandenburg I gegen D I Junioren 5:3 (3:2)
Stadion am Quenz, Thüringer Str. 251, 14770 Brandenburg an der Havel